DEUTSCH

Tabularium Historiae ist eine Halbjahresschrift, welche vom Institut für Geschichte und Internationale Beziehungen der Kasimir-der-Große-Universität in Bydgoszcz seit 2016 herausgegeben wird. Die Zeitschrift wird der Quellenforschung im Rahmen der geschriebenen und ungeschriebenen historischen Quellen (ikonografische und archäologische), einzelnen Quellen, sowie geschlossenen archivalischen Beständen gewidmet.

Das grundlegende Ziel der Tabularium Historiae ist die kritische Edition der Quellentexte in chronologischer Reihenfolge vom Altertum bis zur Gegenwart. Es werden Beiträge veröffentlicht, welche folgendes betreffen:

  • Klassifikation der historischen Quellen, Methodik der Forschung
  • Wissenschaftlich-kritische Analyse von verschiedenen Quellengattungen
  • Edition der historischen Quellen
  • Schicksal der Quellen
  • Art und Weise der Sicherung, Aufbewahrung und Konservierung des Quellenmaterials
  • Möglichkeiten der Nutzung ungeschriebener Quellen in historischen Forschungen und vice versa, geschriebener Quellen in Forschungen der Kunsthistoriker, Archäologen, Literaturwissenschaftler usw.

Tabularium Historiae hat folgende feste Bereiche:

  1. Studien und Beiträge
  2. Kritische Editionen kleiner historischer Quellen
  3. Rezensionsartikel und Besprechungen
  4. Forschungsberichte

Die Beiträge in der Zeitschrift Tabularium Historiae erscheinen auf polnisch, englisch, französisch, deutsch oder russisch. Alle Texte enthalten eine englisch- oder polnischsprachige Zusammenfassung, wenn der Beitrag in englischer Sprache verfasst wird. Die Quellentexte werden in der Sprache des Originals veröffentlicht. Die Zeitschrift ist sowohl gedruckt als auch elektronisch verfügbar.